Kanal – Geldwäschegesetz

Geldwäschegesetz

von chunkx

0.2

8

11

Kanalbeschreibung

Geldwäsche (Englisch money laundering) bezeichnet das Verfahren zur Einschleusung illegal erwirtschafteten Geldes bzw. von illegal erworbenen Vermögenswerten in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf. Da das zu „waschende“ Geld aus illegalen Tätigkeiten wie Korruption, Bestechung, Raub, Erpressung, Drogenhandel, Waffenhandel oder Steuerhinterziehung stammt, soll dessen Herkunft verschleiert werden. Geldwäsche ist ein Straftatbestand sowohl nach deutschem Strafrecht als auch dem anderer Länder. Viele Unternehmen sind zu besonderen Handlungsweisen, wie z.B. der Ernennung eines Geldwäschebeauftragten, verpflichtet und müssen Tatsachen, die auf Geldwäsche hindeuten, melden. Mehr dazu und zu den Hintergründen erfahrt ihr in diesem Kanal.

Beispielaufgaben

Was ist die Erste von drei Voraussetzungen für Geldwäsche (§ 261 StGB)?
Was steckt hinter dem sog. „Layering“ im Geldwäscheprozess?
Was steckt hinter dem sog. „Placement“ im Geldwäscheprozess?
Was ist bei einem Verdacht auf Geldwäsche beim Mandanten zu tun?